1/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Das Haus im klassizistischen Stil von 1828 ist in seiner historischen Bedeutung gegenüber dem unteren Hammerherrenhaus insgesamt restauriert und wiederhergestellt worden. Im Erdgeschoss befindet sich ein Café und ist öffentlich zugänglich, die Obergeschosse sind bewohnt. Zusammen mit den ortsbildprägenden Bäumen und Außenanlagen wird das Ensemble Wölsauerhammer dauerhaft bewahrt.
 

2/20

3/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Villa Opitz, Leoni. Architekt Franz Mayr, 1912. Die Villa stand 25 Jahre leer und wúrde dann von Peter Lanz aufwendig und deteilgetreu restauriert. Nur unter der Terrasse befindet sich heute ein Schwimmbad. Sie ist eines der ersten Gebäude mit Stahlbeton Decken.

4/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Villa Obitz nach Fertigstellung der Restaurationsarbeiten durch Architekt Peter Lanz.

5/20

6/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Feuertreppe Zentrum London. Treppenstufen sind alte eisenbahn Schienauflagen.

7/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Einbau einer Gastwohnung in bestehendes, historisches Gebäude, dem Hammergut Kaiserhammer an der Egerbrücke, Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge.

Architekt Gerhardt Plass

8/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Emanuel Seidl Villa Krüzner, 1892,Leoni, Starnberger See. Als Vorbild hatte er wohl die barocken Kavaliersbauten am Nympfenburger Schloßrondell.

Aufwendig sanierte und restaurierte Villa.

Seidl baute gut 180 Villen in und um München,  gut 20 Villen rund um den Starnberger See. Die bekannteste seiner Villen baute er in Garmisch für Richard Strauss. Er war bis nach Holland tätig. Alleine in Leoni stehen 3 Villen.

9/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Hammergut Kaiserhammer, Landkreis Wunsiedel, Fichtelgebirge.

Restauration Architekt Gerhardt Plass.

Förderpreis für Denkmalpflege 2004

 

10/20

11/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Altes Sudhaus der ehemaligen Brauerei Tutzing. Diese Brauerei belieferte die ganze Region bis zum Tegernsee. Das Bier wurde in Frachtkähnen über den See transportiert. Verstreut am Grunde des Sees werden heute noch hin und wieder Fässer versunkener Frachtschiffe gesichtet.

12/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Auf dem Grund der Brauerei enstanden Supermärkte und Geschäfte. Das Sudhaus wird zu Eigentumswohnungen und Büros ausgebaut.

13/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Blick von der Kuppel in das Kirchenschiff während einer Messe. Frauenkirche Dresden

14/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Die Arbeiten wurden im Auftrag des staatlichen Bauamtes Bayreuth und des Dekanats Naila ausgeführt. Die Umsetzung des Künstlerentwurfs von Meide Büdel gestaltet den Chorraum neu. Die innere Raumschale wurde durch behutsame Restaurierung in ihrem neugotischen Eindruck gestärkt und neu interpretiert. Die gesamte technische Ausstattung Heizung, Sanitär, Beschallung und Licht wurden erneuert.

15/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Sanierung des Ostturmes Schloss Hirschberg, Diazöse Eichstätt. Architekt Karlheinz Beer

16/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Ein ganzer Flügel des Bahnhofs war für Kaiserin Elisabeth, genannt Sissi, reserviert, für ihre Besuche in Possenhofen. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten steht er zum Verkauf, da die Gemeinde selbst kein Geld hat zur Eigennutzung.

17/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Wäre schade, wenn diese Fassade restauriert werden würde

18/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Dresden. Wiederaufbau der Altstadt

19/20

Info anzeigen

Info ausblenden

Deckengemälde Schloss Hirschberg, Diazöse Eichstätt

20/20

 

<

>

Slideshow Start

Slideshow Stopp

Vorschaubilder anzeigen

Vorschaubilder ausblenden

<

>

 
 
 
 

© 2012 Edwin Kunz  -  fon: 08151 953005  mobile: 0172 762 7680    e-Mail: ek (at) edwin-kunz.de -   impressum/agb