1/18

2/18

3/18

4/18

5/18

6/18

7/18

8/18

9/18

10/18

11/18

12/18

13/18

14/18

15/18

16/18

17/18

18/18

 

<

>

Slideshow Start

Slideshow Stopp

Vorschaubilder anzeigen

Vorschaubilder ausblenden

<

>

 

Das Museum in der Maxvorstadt München beherbergt die Sammlung von Udo und Anette Brandhorst. Auftraggeber Staatliches Hochbauamt. Realisierung 2009.

Die großzügigen Räume sind auf drei Ebenen verteilt und durch eine breite Holztreppe verbunden. Die größten Räume mit bis zu 450m2 Fläche und 9m Höhe behrbergen unter anderem den berühmten Lepanto-Zyklus von Cy Twombly. Textildecken lenken das Tageslicht gleichmäßig in die Räume. Insgesamt wird das Museum hauptsächlich durch Tageslicht beleuchtet. Die Außenfassade besteht aus 36.000 vertikalen Keramikstäben (Louvres), mit 23 unterschiedlichen Farben. Eine zweite Schicht  besteht aus einer Metallhaut. Dieses Schichten bewirken eine lebendige Fassade im Nahbereich, die dann vom Weiten als homogen gesehen wird.

Lubetkin Preis, engere Auswahl 2009; Design of the year 2010 Design Museum London; Mies va de Rohe Preis, engere Auswahl, 2009

 
 
 

© 2012 Edwin Kunz  -  fon: 08151 953005  mobile: 0172 762 7680    e-Mail: ek (at) edwin-kunz.de -   impressum/agb